Sanktionen gegen Gaddafi,

Milliarden werden eingefroren,

Politiker zeigen“couragiert“ Farbe und prangern wieder einer ihrer exzentrisch exotischen Ex- Kollegen öffentlich an.

Erstwelt Bürger jubeln, endlich hat der Tyrann gezeigt bekommen, wo es entlang geht! Das kann er nicht machen, Nicht mit uns!

Niemand macht sich Gedanken darüber, wie viel Millionen Gaddafi- Clan Hinter der Kulissen kassiert, damit Westen selbstherlich seine Bürger aus Libyen rausfliegen kann.

Nichts neues in der Welt, alles mal gewesen, inkl. internationale MASSEN-HEUCHELEI.

Wie praktisch, dass es Wikileaks gibt, so braucht man nur genügende Kukuckseier verteilen und anstatt aufwändige Infiltrationen nur mit der Opposition reden und alles wieder elegant so einfädeln, wie man es sich am liebsten gönnen möchte.

Ein Gaddafi geht, der nächste wird schon kreiert. Die Weltpolitik braucht immer Gaddafis, damit auserwählte Politiker zeigen können, wie gut sie politische Vorgänge Weltweit im Griff haben.