Frankreich:

Wer glaubt noch daran, dass heute das Volk die Wahlen entscheidet? Wenn die „Herrschaften“ Euro noch am Leben halten wollen, wird ungarisch Abstämmiger Nicolas Sarkozy in Frankreich weiter regieren. Sollte Euro seinen Dienst erfüllt haben, braucht man keinen Sarkozy mehr. So einfach ist die heutige Frankreich Wahlprognose.

Demokratisch gewählt wird Nirgends mehr. Wie Schade, dass Bürger noch immer denken, ihr Stimmzettel würde noch eine Bedeutung haben.

Wahlen sind grosspolitische und nur mehr Wirtschaft orientierte Beschäftigungstherapien für Weltbürger, um ihre Hoffnungen nicht ganz zu zerstören.

Übrigens, das gravierende Jahr für Frankreich wird 2014 sein, nicht 2012.

Die Uhr tickt immer schneller, auch für Europe. Lassen Sie Ihre Augen offen und hören Sie auf zum träumen.

 06.05.2012 St. Gallen